Historisches Rittergüter-Lexikon

der früheren Königreiche Sachsen und Preußen bis 1918

Stadt:

« zurück

Niederkosel

Rittergut Nieder-Cosel
nw. Niesky

Kreis Rothenburg
Markgraftum Oberlausitz
Provinz Schlesien


siehe: Oberkosel



bekannte Besitzer waren die

Fischer (v. 1937-...)

Freiherren von Schlotheim (v. 1921-n. 1937)
~ Hartmann (20. Jh.)

Rottka (v. 1917-...)

von Bornstedt (v. 1902-n. 1912)
~ Erich (* 1856)

von Wurmb (v. 1898-...)
~ Gabriele (geb. Herwarth von Bittenfeld, * 1853)

von Moellendorff (v. 1894-...)

Räbiger (v. 1890-n. 1892)
~ Otto Emil (+ 1907)

Michel (v. 1886-...)

Schultze (v. 1880-...)

Burghardt (v. 1870-n. 1876)

Eiffler (1855-...)

Räbiger (1814-n. 1826)
~ Johann August (* 1807)
~ Carl Heinrich (+ 1831)

von Beschwitz (1811-...)

von Jagemann (1809-1811)

Barons O’Byrn (1743-1809)

von Uechtritz (1734-1743)

von Warnsdorff (1724-...)

von Schönberg (1696-1724)

von Leubnitz (1690-1696)

von Rechenberg (1682-1690)

von Maxen (1669-1682)

von Haugwitz (1660/1667-1669)

von Luttitz (1626/1653-1660/1667)

von Gersdorff (...-1626/1653)



statistische Literatur: Güter-Adreßbuch der Provinz Schlesien - 1921, 502
Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen - 1912, 876
Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche - I, VI, 1880, 156; 1892, 426
Korn's Schlesisches Güter-Adreßbuch - 1902, 353; 1909, 397


historische Literatur: Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter - III, 492
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser - 1900, 915; 1904, 132; 1914, 127




© schlossarchiv.de