Historisches Rittergüter-Lexikon

der früheren Königreiche Sachsen und Preußen bis 1918

Ort:

Wahnschaffe


Familie bürgerlicher Rittergutsbesitzer auf Ampleben, Lößnig, Lucklum, Stresow und Üplingen; Bonin, Rottmannshagen, Rützenfelde in Pommern und Pokarben in Ostpreußen; Domänenpächter auf Altona, Warsleben, Egeln, Hakenstedt, Hornburg, Weferlingen und Westerburg


Ritter des königlich preußischen Roten Adlerordens (für Arnold Wahnschaffe und Dr. Felix Wahnschaffe)


Literatur: Genealogisches Handbuch Bürgerlicher Familien – I (1889), 331; XXXIX (1923), 278, 281, 413; CLX (1972), 405
Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in der Provinz Pommern – 1913, 30, 31
Deutscher Wirtschaftsführer ~ Lebensgänge deutscher Wirtschaftspersönlichkeiten – 1929, 2375
Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft – 1930, II, 1974
Wer ist’s? Unsere Zeitgenossen ~ Biographien etc. – 1906, 1251; 1912, 1702; 1922, 1633; 1928, 1636
Deutscher Ordens-Almanach – 1904, 1218; 1908, 1609
Gesellschaft von Berlin. Hand- und Adreßbuch etc. – 1893, 418
Jahrbuch der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft – 1886, 361; 1893, II, 99
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A – 1906, 500; 1913, 246; 1929, 544, 545



© schlossarchiv.de