Historisches Rittergüter-Lexikon

der früheren Königreiche Sachsen und Preußen bis 1918

Ort:

Naumann zu Königsbrück


Familie bürgerlicher Rittergutsbesitzer auf Königsbrück, Steinborn, Neukirch und Schmorkau; Lipsa, Hermsdorf und Jannowitz; Bösenbrunn, Dröda, Geilsdorf und Schwand; Tauscha, Kleinnaundorf und Lingner-Schloss Loschwitz


Ritter des königlich sächsischen Albrechtsordens 1897 (für Bruno Naumann) und 1907 (für Dr. Walther Naumann)


Wappenbrief der Sächsischen Stiftung für Familienforschung am 1. April 1921 (für Dr. Walther Naumann)


Literatur: Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Sachsen – 1912, 1, 215, 319
Deutscher Wirtschaftsführer ~ Lebensgänge deutscher Wirtschaftspersönlichkeiten – 1929, 1579
Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter – III, 324
Staatshandbuch für das Königreich Sachsen – 1914, 33, 76
Adressbuch der Direktoren und Aufsichtsräte – 1918, 841



© schlossarchiv.de