Historisches Rittergüter-Lexikon

der früheren Königreiche Sachsen und Preußen bis 1918

Ort:

« zurück

Schönberg (Lauban)

Schloss, Rittergut (mit Niederhalbendorf kombiniert) und Vorwerke Schönberg II und III
sö. Görlitz

Kreis Lauban
Markgraftum Oberlausitz
Provinz Schlesien


bekannte Besitzer waren die

Weißert (v. 1917-n. 1926)

von Zastrow (v. 1862-n. 1912)
~ Arthur (* 1832)
~ August (+ 1865)

Freiherren von Rechenberg (1723-n. 1818)
~ Johann Christian Friedrich (+ 1818)

von Loeben (1651-1723)
~ Georg (+ 1651)

von Nostitz (1636-1651)
~ Hans Christoph (+ 1641)

von Liedlau (1564-1636)
~ Paul (+ 1594)

Frentzel (1523-1564)

Ottera (...-1523)

Emerich (1502-n. 1507)

Fürst gen. Töpper (...-1502)

Kunolt (1497-...)

Uthmann (1467-1497)

von Salza (...-1467)


Steinbrück (auf II, 1881-n. 1926)


Eichmeyer (auf III, v. 1917-n. 1926)

Fünfstück (v. 1876-n. 1912)
~ Moritz (20. Jh.)

von Zastrow (1842-n. 1870)



statistische Literatur: Güter-Adreßbuch der Provinz Schlesien - 1921, 454
Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen - 1912, 874
Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche - I, VI, 1880, 114; 1892, 378
Korn's Schlesisches Güter-Adreßbuch - 1876, 193, 194; 1912, 366, 369, 370; 1917, 382; 1926, 498
Rauer's Handmatrikel der Preussischen Rittergüter - 1857, 198


historische Literatur: Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter - III, 638
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 967, 970, 971


 





(Beispielbild, Barockschloss Kittlitz, Postkarte 1927)



© schlossarchiv.de