Historisches Rittergüter-Lexikon

für Sachsen, Thüringen und Franken bis 1918

Ort:

« zurück

Halberstadt

Kloster/Kammergut „St. Johann“, Rittergut „Stedernscher Hof“ und Klostergut „St. Burchard“

Kreis Halberstadt
Provinz Sachsen
Königreich Preußen


Besitzer waren die

Stadt Halberstadt (Domäne, v. 1872-n. 1929)

Könige von Preußen (v. 1820-n. 1854)

Bischöfe von Halberstadt (bis ...)


von Reden (Stedernhof, anteilig, v. 1906-n. 1929)
~ Thekla (geb. von Schack, 20. Jh.)

Freiherren von der Goltz (anteilig, v. 1899-n. 1929)
~ Baronin Adelheid (geb. von Borcke, + 1931)

von Borcke (1808-n. 1922)
~ Helene (anteilig, * 1843)
~ Hermann (+ 1843)
~ Heinrich (+ 1821)

von Stedern (...)


Heine (Burchardikloster, v. 1880-n. 1929)

Ernst (v. 1820-...)



statistische Literatur: Niekammer's Güter-Adreßbuch für die Provinz Sachsen - 1906, 14; 1913, 14; 1922, 18; 1929, 26
Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche - I, V, 1880, 98; 1899, 108
Adressbuch des Grundbesitzes in der Provinz Sachsen - 1872, 52
Rauer's Handmatrikel der Preussischen Rittergüter - 1857, 351
Baensch's Handbuch der Provinz Sachsen - 1839, 108; 1843, 104, 106; 1854, 68, 101


historische Literatur: Dehio's Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler - V, 1928, 171, 172
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser - 1903, 145; 1932, 83, 84


 





(Beispielbild, Schloss Rurich, Sammlung Duncker)



© schlossarchiv.de