Geusa

sw. Merseburg

Rittergut und Dorf


• Besitzer waren die

Grafen von Zech gen. von Burckersroda (v. 1766-n. 1929)
~ Ludwig (20. Jh.)
~ Georg (v. 1880-...)
~ Julius (19. Jh.)

von Geusau (bis 14. Jh.)


Verzeichnis aller in dem Churfürstenthum Sachßen befindlichen Aemter, Städte, Schlösser, Dörfer und Forwerge, 1768

Seite 59

Summarischer Extract über Einnahme- und Ausgabe-Geld, bey der General-Brand-Cassa

1766, 14

Erdbeschreibung der Churfürstlich- und Herzoglich-Sächsischen Lande

III, 510

Handbuch der Provinz Sachsen

1839, 208

Hand-Matrikel der auf Kreis- und Landtagen vertretenen Rittergüter, 1857

Seite 362

Adressbuch des Grundbesitzes in der Provinz Sachsen, 1872

Seite 110

Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche

I, V, 1880, 14; 1899, 360

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1914, 275

Güter-Adreßbuch für die Provinz Sachsen

1906, 202; 1913, 178; 1929, 200


zurück