Historisches Rittergüter-Lexikon

für Sachsen, Thüringen und Franken bis 1918

Ort:

« zurück

Obergerlachsheim

Rittergüter Ober-Gerlachsheim I und II
sw. Lauban

Kreis Lauban
Provinz Schlesien
Königreich Preußen


bekannte Besitzer waren die

Teichgraeber (v. 1921-n. 1926)

Paul (v. 1917-...)

Landfried (v. 1892-n. 1905)

Hedrich (v. 1886-...)

Legeler (v. 1880-...)

von Klein (v. 1870-...)

von Huhn (1855-...)

von Gersdorff (1837-...)
~ Ferdinand Rudolf / Heinrich August

Grafen von Loeben (1776-1837)
~ Albrecht (* 1800)
~ Ferdinand (* 1779)
~ Otto Ferdinand (+ 1804)

Glade (1762-...)

von Warnsdorf (1760-1762)

von Reibold (1751-1760)

von Gersdorff (1674-1751)

von Oppell (1671-...)

von Nostitz (1665-...)

von Bischofsheim (1648-1665)

von Knobloch (1607-...)

von Uechtritz (anteilig, 1610-...)

von Warnsdorf (anteilig, 1593-1610)

von Nimptsch (anteilig, 1587-1593)

von Raussendorff (1582-1606)

von Uechtritz (anteilig, v. 1581-1587)



weitere Güter im selben Ort: Mittelgerlachsheim, Niedergerlachsheim, Niedergerlachsheim (II)

statistische Literatur: Niekammer's Güter-Adreßbuch der Provinz Schlesien - 1921, 452
Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche - I, VI, 1880, 112; 1892, 374
Korn's Schlesisches Güter-Adreßbuch - 1870, 110; 1917, 378; 1926, 494
Rauer's Handmatrikel der Preussischen Rittergüter - 1857, 198


historische Literatur: Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter - III, 515


 





(Beispielbild, Schloss Rurich, Sammlung Duncker)



© schlossarchiv.de