Rittergüter-Lexikon

für Sachsen und Franken bis 1918

Ort:

« zurück

Martinskirchen

Rittergut und Schloss
ö. Belgern

Kreis Liebenwerda
Provinz Sachsen
Königreich Preußen


Besitzer waren die

Brendel (1920-1945)

Stephann (1795-1920)
~ Johann Andreas Christoph (19. Jh.)

Grafen von Brühl (1739-1795)
~ Friedrich Wilhelm (+ 1760)

von Wehlen (1687-1739)

von Lüttichau / von Bernstein (1677-1687)

von Hartitzsch (1671-1677)

von Körbitz (v. 1560-1671)


Besitzer des kleineren
Martinskirchner Hennengutes (1579-18. Jh.) waren die

von Wehlen (1687-18. Jh.)

Wengler (17. Jh.)

von Nitzschwitz (17. Jh.)

Mosern (1670-1683)

von Kiesenwetter (1659-1670)

von Seydewitz (1579-1659)

von Körbitz (v. 1560-1579)

von Hayn (v. 1480-16. Jh.)



statistische Literatur: Güter-Adreßbuch für die Provinz Sachsen - 1906, 164; 1913, 154; 1922, 140; 1929, 178
Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche - I, V, 1880, 8; 1899, 302
Adressbuch des Grundbesitzes in der Provinz Sachsen - 1872, 86
Rauer's Handmatrikel der Preussischen Rittergüter - 1857, 361
Baensch's Handbuch der Provinz Sachsen - 1839, 196; 1843, 207; 1854, 222; 1877, 257
Summarischer Extract aus der Rechnung der Mobiliar-Brand-Cassa - 1766, 17; 1803, 30


 





(Beispielbild, Schloss Rurich, Sammlung Duncker)



© schlossarchiv.de