von Zülow

Stammsitz Zülow, sw. Schwerin


Archiv für Geschichte und Genealogie, 1842

I, 298

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seite 302

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1903-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 137


»Zülow.  Evangelisch. - Mecklenburg, Preußen, Österreich, Dänemark, Schweden. - Mecklenburgischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause im Amte Schwerin (ein anderes, auch im Besitze der Familie erscheinendes Zülow liegt im Amte Sternberg), der mit Nikolaus Tzülowe 1282 zuerst urkundlich erscheint und sich schon im XIV. Jahrhundert auch in Pommern findet.  Die Namensform wechselt zwischen Zzülowe, Czulowe, Sülowe, Zulo, Zulow und Zülow. - W.: In Silber ein schwarzer Balken.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken zwischen zwei silber-schwarzübereckgeteilten Hörnern der schwarze Balken.«  (S. 979, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 4. Jg. 1903)


zurück