von Zobeltitz

(v. Zabeltitz)

Stammsitz Zabeltitz, n. Großenhain


New Wapenbuch 1605

Seite 163, Nr. 1

Jahrbuch des Deutschen Adels

III, 923

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1941

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 15, 106


»Zobeltitz (Zabeltitz).  Evangelisch. - Meißnischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause unweit Großenhain, der mit Henricus de Zabulotez 1207/10 urkundlich (Orig. im Domkapitel zu Naumburg a. S.) zuerst erscheint und mit Heinrich von Zabeltitz, 1463-66, die Stammreihe beginnt. - W.: Geteilt; oben in Gold ein wachsender schwarzer Doppeladler, unten in Rot 2 silberne Pfähle.  Auf dem Helme mit rechts schwarz-goldenen, links rot-silbernen Decken ein sitzender natürlicher Zobel.«  (S. 619, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 40. Jg. 1941)

#

»Zabeltitz (Zobeltitz).  Evangelisch. - Preußen und Bayern. - Meißnischer Uradel, der seinen Namen von dem gleichnamigen Orte unweit Großenhain herleitet und mit Henricus de Zabulotez 1207-1210 zuerst erscheint. - W.: Geteilt; oben in Gold ein wachsender schwarzer Doppeladler und unten in Rot zwei silberne Pfähle.  Auf dem Helme mit rechts schwarz-goldener und links rot-silberner Decke ein natürlicher Zobel.«  (S. 921, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück