von Zenge +


New Wapenbuch 1605

Seite 77, Nr. 10

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 2994

Genealogische Adels-Historie

3. Teil, Seite 1220-1226


»Zenge,  eine adeliche Familie in Thüringen, deren Stamm-Tafel in Gotha Diplomatica mit Lucardo Zenge, einem Kriegs-Officier Ao. 1490 angefangen wird, dessen Enckel, Christoph zu Obern-Gebra, war gräflicher Schwartzburgischer Ober-Hauptmann und Rath, und ist ein Ober-Aelter-Vater worden Heinrichs, Ao. 1560 gräflichen Barbischen Hofmeisters und hernach Hohensteinischen Hauptmanns, und Burchardi, Gräflichen Gleichischen Land-Drosts auf der Festung Pyrmont, und Ernst Melchiors auf Hallungen; des letztern Sohn Friedrich Burchard auf Hall, Landdrost zu Pyrmont, und gräflich-Gleichischer Hofmeister, zeugete Kraft Melchiorn, welcher Anno 1640 als Herzogl. Stallmeister zu Eisenach mit Tode abgegangen.  Sein Sohn Elias Longinus hat unter andern Söhnen folgende hinterlassen: Moritz Krafften, der Anno 1702 als Königl. Pohlnischer Obrister, Gustav Ernst, der Jahres drauf als Hauptmann, und Christoph, der Ao. 1715 ebenfalls als Hauptmann mit Tode abgegangen.

Jn Bayern ist eine adeliche Familie Zenger von Trausnitz bekannt, deren Stamm-Reihe Bucelinus mit Wolfgang Zengern von Nappurg Ao. 1300 anfänget, und solche bis um die Mitte des vorigen Seculi ausführet.  Stemmat. P. IV p. 322.«  (p. 2994, Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon, 1740)


zurück