von Wulffen

(v. W. gen. Küchmeister v. Sternberg, von Wenge-W.)


New Wapenbuch 1605

Seite 175, Nr. 5

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1929

Matrikeln und Verzeichnisse der Pommerschen Ritterschaft vom XIV bis in das XIX Jahrhundert, 1863

Seite 20

Jahrbuch des Deutschen Adels

III, 867, 873

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1942; 1900-1922 (Wenge)


»Wulffen, Wenge-Wulffen und Wulffen genannt Küchmeister von Sternberg.  Evangelisch und katholisch. - Preußen. - Kurmärkischer Uradel, der zu den eingeborenen Geschlechtern des Landes Lebus gehört, wo die Wulffen, vormals Wulff, seit 1333 zu Tempelburg nachweisbar sind. - W.: In Silber ein roter Löwe.  Auf dem Helme mit rot-silberner Decke eine wachsende schwarze Bärentatze (Wolfskralle?).«  (S. 906, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück