von Carlsburg

(Wagner v. C.)


Hellbachs Adels-Lexikon

Seite 222

Neues preussisches Adels-Lexicon

I, 355

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

II, 226

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1909-1937

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 134


»(Carlsburg) Wagner von Carlsburg.  Evangelisch. - Das Geschlecht stammt der Überlieferung nach aus Schweden und beginnt die Stammreihe mit Dietrich Wagner, Herrn (seit 1652) auf Sundhausen und Hayn, 1593 Königlich schwedischer Oberstleutnant. - Reichsadel mit „von Carlsburg“ Sondershausen 16. April 1712 (durch den Fürsten Christian Wilhelm von Schwarzburg als Hofpfalzgrafen für die Brüder Johann Friedrich und Bodo Wilhelm Wagner, Erbsassen auf Sundhausen). - W. (1712): Geviert; 1 und 4 in Gold ein schwarzer Adler, 2 und 3 in Rot ein silberner Burgturm.  2 gekrönte Helme mit schwarz-goldenen Decken; auf dem rechten der Adler, auf dem linken der Burgturm.«  (S. 85, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 29. Jg. 1937)

#

»Wagner von Carlsburg.  Evangelisch. - Die Familie stammt der Überlieferung nach aus Schweden. - Reichsadelstand mit „von Carlsburg“ Sondershausen 16. April 1712 durch den Fürsten Christian Wilhelm von Schwarzburg als Hofpfalzgrafen (für die Gebrüder Johann Friedrich und Bodo Wilhelm Wagner, Erbsassen auf Sundhausen). - W. (1712): Geviert; 1 und 4 in Gold ein schwarzer Adler, 2 und 3 in Rot ein silberner Burgturm.  Zwei gekrönte Helme mit beiderseits schwarz-goldenen Decken, auf dem rechten der Adler, auf dem linken der Burgturm.«  (S. 863, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Briefadeligen Häuser, 3. Jg. 1909)


zurück