von Trotta gen. Treyden

(eines Stammes mit denen von Trott zu Solz)


New Wapenbuch 1605

Seite 151, Nr. 8

Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser

XIII, 562 (Ahnentafel)

Jahrbuch des Deutschen Adels

III, 649

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1942

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 43, 134


»Trotta genannt Treyden.  Evangelisch. - Preußen. - Hessischer Uradel, der ein Zweig der hessischen Trott sein soll und 17. Okt. 1620 in die kurländische Ritterbank aufgenommen wurde.  Nach der von ihm mit den thüringischen Trotha geschlossenen Erbverbrüderung nahmen auch sie das vereinigte Wappen, aber mit Voranstellung der Trothaschen Raben, an. - W. a) Stammwappen: In Blau ein von Rot und Silber geschachter Sparren.  Auf dem mit Hermelin-gestülpter roter Mütze besetzten Helme mit rot-silberner Decke ein offener mit silbernen Herzen besäter roter Flug.  b) Späteres Wappen, seit etwa 1620: Geviert; I. und IV. (Trotha): in Gold ein schreitender schwarzer Rabe mit goldenem Ringe im Schnabel auf grünem Dreiberge; II und III. (Trott): in Schwarz ein von Rot und Silber geschachter Sparren.  Zwei Helme.  Auf dem gekrönten rechten mit schwarz-goldener Decke ein sitzender goldener Fuchs und auf dem linken mit einer Hermelin-gestülpter roter Mütze mit rot-silberner Decke ein mit roten und silbernen Herzen besäter, offener schwarzer Flug.«  (S. 818, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück