von Thermann (1790)


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1869-1939

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

IX, 184

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 7, 48, 107


»Thermann, Freiherren (in Gold ein schräglinker, blauer Balken, welcher oben und unten von zwei sechsstrahligen, schräglinks gestellten, blauen Sternen beseitet ist).  Reichs-Panner-Freiherrnstand.  Diplom im kursächs. Reichs-Vicariate vom 11. Sept. 1790 für D. Wilhelm Gotthold Thermann, Herrn auf Gollma unweit Delitzsch, kursächs. Ober-Hofgerichtsrath zu Leipzig.  Derselbe, später k. sächs. Oberhofgerichtsrath, Herr auf Gollma, so wie auf Wollichen unweit Erfurt, starb 1825 und hinterliess, neben drei Töchtern, drei Söhne.  Von Letzteren war nach Rauer 1857 der ältere, Freih. Wilhelm, Herr auf Gollma, die beiden Anderen, Freih. Ludwig, Herr auf Wollichen und Freiherr Emil, der Rechte Doctor, sind ohne Nachkommen gestorben.  Vom Freiherrn Wilhelm stammen zwei Söhne: Freih. Wilhelm II., geb. 1835 und Freih. Edmund, geb. 1842.«  (S. 184, Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon, 9. Band, 1870)


zurück