von Tettenborn

(v. T. und Wolff, v. T-Holderrieder)

Stammsitz Tettenborn, w. Nordhausen
(eines Stammes mit denen von Liebenroth)


New Wapenbuch 1605

Seite 148, Nr. 1

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1713

Genealogische Adels-Historie (Ahnentafeln)

3. Teil, Seite 1205

Wappenbuch des gesammten Adels des Königreichs Bayern

XVI, 61

Historisches Taschenbuch des Adels im Königreich Hannover, 1840

Seite 278

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 327

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1907-1942

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 15, 131


»Tettenborn.  Evangelisch. - Nordthüringischer Uradel (Uradel der Grafschaft Hohenstein) mit gleichnamigem (1324 als villa Tettenburnen genanntem) Stammhause bei Nordhausen, der mit den Brüdern Heinrich und Bertold von Tettenborn, milites, 1237 in einer Walkenrieder Urkunde zuerst erscheint und gleichen Stammes mit denen von Liebenroth ist. - W.: In Silber eine schrägrechts liegende schwarze Wolfsangel.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken ein goldenes Zepter zwischen offenem schwarzem Fluge.«  (S. 724, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Uradeligen Häuser, 8. Jg. 1907)


zurück