von Quitzow

Stammsitz Quitzow, nw. Perleberg


Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1268; 2. Teil, Spalte 1726

Genealogische Adels-Historie (Ahnentafeln)

3. Teil, Seiten 1, 78, 314, 992, 1041

Archiv für Geschichte und Genealogie, 1842

I, 287

Codex diplomaticus Brandenburgensis

1, II, 185

Matrikeln und Verzeichnisse der Pommerschen Ritterschaft vom XIV bis in das XIX Jahrhundert, 1863

Seite 21

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1904-1942


»Quitzow.  Evangelisch. - Preußen, Mecklenburg. - Märkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Perleberg, Priegnitz, der mit Kord von Quittsowe 1269 urkundlich (?) zuerst erscheint.  Zweige des Geschlechts wandten sich frühzeitig nach Mecklenburg und Dänemark, wo Ritter Eggert Quitzow schon 1307 auftritt. - W.: Von Rot und Silber schrägrechts geteilt mit zwei Sternen in verwechselten Farben.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein zwischen zwei grünen Bäumen sitzender Fuchs.«  (S. 684, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 5. Jg. 1904)


zurück