von Preen


Medings Nachrichten von adelichen Wapen

Nr. 640

Archiv für Geschichte und Genealogie, 1842

I, 286

Matrikeln und Verzeichnisse der Pommerschen Ritterschaft vom XIV bis in das XIX Jahrhundert, 1863

Seite 25

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1912-1939


»Preen.  Evangelisch. - Mecklenburgischer Uradel, der mit Henricus Preen, miles, als Zeugen in einer Schenkungsurkunde Johanns von Mecklenburg an das Kloster Reinfelde 1237 zuerst erscheint und sich nach Dänemark, der Prignitz, Pommern und Westpreußen verbreitete. - W.: In Silber drei fächerartig gestellte, rote Pfriemen.  Auf dem rot-silbern bewulsteten Helme mit rot-silbernen Decken ein von einem Kranze von dreizehn roten Kugeln umgebener, roter Pfriemen.«  (S. 634, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Uradeligen Häuser, 13. Jg. 1912)


zurück