von Ploetz


Erneuert- und Vermehrtes Wappen-Buch 1703

V, 164, Nr. 10

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1199

Siebmacher's großes Wappenbuch

III, 2. Abt. Seite 300

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 239

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1907-1942

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 60, 119


»Ploetz.  Evangelisch. - Neumärkischer Uradel, der mit Henric Plotze, Zeugen, 25. Nov. 1308 urkundlich (Riedel, cod. dipl. Brandenb. I, Bd. 19, S. 179) zuerst auftritt, während er in Pommern 1509 zuerst urkundlich erscheint. - W.: In Blau ein silberner Schwan; auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken drei blau-silbern-blaue Straußenfedern.«  (S. 599, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Uradeligen Häuser, 8. Jg. 1907)


zurück