von Padtberg

Stammsitz Padberg, sw. Marsberg


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1921-1940

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1863-1868

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 119


»Padtberg.  Evangelisch und katholisch. - Westfälischer Uradel mit dem gleichnamigen Stammsitze im heutigen Kreise Brilon, der mit Godescale de Padeberg, mit dem auch die Stammreihe beginnt, 1166 urkundlich (Orig.-Urk. im Staatsarchiv zu Münster, Urk. Kl. Welver Nr. 1a; Druck im Westfälischen Urkundenbuch, Additamenta, Münster 1877, Nr. 54a) zuerst erscheint. - W.: Über goldenem Schildfuß von Silber, Blau, Silber, Blau im Wolkenschnitt geteilt.  Auf dem blau-silbern bewulsteten Helme mit gleichen Decken ein offener silberner Adlerflug, dessen Flügel je mit einem blauen Wolkenbalken belegt sind.«  (S. 581, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Deutscher Uradel, 22. Jg. 1921)


zurück