von Ostau


Die Rittermatrikeln des Herzogthums Magdeburg, 1860

Seiten 47, 62

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1942

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 119


»Ostau.  Evangelisch. - Preußen. - Altpreußischer Uradel, der seit dem Ende des des XIV. Jahrhunderts unter dem Namen von Ponnau auftritt, während der Name von Ostau - ohne bisherige nähere Erklärung - erst seit Mitte des XVI. Jahrhunderts geführt wird.  Mit einem von Ponnau, um 1380, auf Groß- und Klein-Ponnau wird er zuerst urkundlich erwähnt und beginnt mit Georg von Ostau sonst von Ponnau genannt, + 1551, seine Stammreihe. - W.: In Silber eine sparrenweise gestellte schwarze Armschiene, begleitet von drei (2, 1) roten Rosen.  Auf dem Helme mit rot-silberner Decke eine rote Rose vor einem Busch schwarzer Hahnenfedern.«  (S. 666, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück