die von Oppel (1635)


Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1543

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

VI, 603

Siebmacher's großes Wappenbuch

II, 3. Abt. Seite 40

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1930-1940


»Oppel.  Evangelisch. - Reichsadel Wien 1. Dez. 1635 (für Dr. jur. utr. Johann Georg Oppel, Kurfürstl. sächs. Wirkl. Geh.-Rat nebst kleiner Palatinatskomitive für seine Person). - W. (1635): Geviert mit Herzschild belegt, darin unten von Silber und Rot geteilt, oben ein schwarz-gekleideter Mann, in der Rechten ein goldenes Zepter haltend, die linke eingestützt; 1 und 4 in Gold ein gekrönter schwarzer halber Adler am Spalt, 2 und 3 in Silber 3 (2, 1) gold-besamte rote Rosen.  Auf dem gekrönten Helme mit rechts schwarz-goldenen, links rot-silbernen Decken ein stehender gekrönter schwarzer Adler.«  (S. 454, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 32. Jg. 1940)


zurück