von Mosch


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1940

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 116


»Mosch.  Evangelisch. - Preußen. - Schlesischer Uradel, der bereits 1184 urkundlich erwähnt wird. - W.: In von Blau und Silber gespaltenem Felde zwei abgewendete aufgerichtete Schlittenkufen gewechselter Farbe.  Auf dem Helme mit blau-silberner Decke drei Straußenfedern, eine silberne zwischen zwei blauen.«  (S. 631, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück