von Moellendorff

(v. Möllendorff, v. Wilamowitz-M.)

Stammsitz Möllendorf, sö. Osterburg
(eines Stammes mit denen von Krusemark)


Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1053

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1906-1942

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1875-1939 (Wilamowitz)

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser

1859-1941 (Wilamowitz)

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 6, 16, 29, 35, 79, 123


»Möllendorff.  Evangelisch. - Altmärkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Osterburg, eines Stammes mit denen von Krusemark, der mit Gerhard und Ludolf von Molndorf 1264 urkundlich zuerst erscheint, 1391 auf Pabsdorf bei Jerichow, 1476 auf Cumlosen, 1542 auf Gadow, Gartz und Krampfer saß. - W.: In Silber (Rot?) ein dreiarmiger goldener Leuchter.  Auf dem Helme mit rot-goldenen Decken halten zwei geharnischte Arme oben die Welle eines silbernen Wassermühlenrades.«  (S. 496, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 7. Jg. 1906)


zurück