von Maxen +

(von Carlowitz-M.)


New Wapenbuch 1605

Seite 166, Nr. 13

Genealogische Adels-Historie (& Ahnentafeln)

1. Teil, Seiten 45, 819; 2. Teil, Seiten 378, 585, 703-709

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1012

Medings Nachrichten von adelichen Wapen

Nr. 528

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 181

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1941


»Maxen.  Erloschen.  Evangelisch. - Meißnischer Uradel, schon im 14. Jahrhundert in der Oberlausitz seßhaft, der mit den Brüdern Hugo und Schuler von Maxen auf Großschönau und Seifhennersdorf 1350-76 urkundlich (vgl. Verzeichnis Oberlaus. Urkunden, I, 57, Nr. 283 und lib. prim. confirm. Prag 66, 125, 168 usw.) zuerst erscheint. - W.: In Silber 3 (2, 1) gestürzte grüne Seeblätter.  Auf dem Helme mit grün-silbernen Decken ein mit 3 Fasanenspießen besteckter grüner Hut.«  (S. 321, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 40. Jg. 1941)


zurück