von der Marwitz

Stammsitz Marwitz, nw. Landsberg
(vgl. auch das Wappen der von Küssow)


New Wapenbuch 1605

Seite 178, Nr. 4

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1008

Geschlechts-, Namens- und Wappensagen des Adels dt. Nation

Seite 103

Genealogisches Taschenbuch der Ritter- u. Adels-Geschlechter

IV, 622 (Ahnentafel), 342

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1905-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 5, 93


»Marwitz.  Evangelisch und katholisch. - Neumärkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Landsberg a. d. W., der mit dem als Zeugen genannten Theodoricus de Marwytz 26. Juni 1259 zuerst urkundlich erscheint.  Schloßgesessen im XV. und XVI. Jahrhundert. - W.: In Blau ein entwurzelter natürlicher Baumstamm mit zwei geästeten Zweigen.  Auf dem Helme mit blau-goldenem Wulste und Decken zwischen einem offenen schwarzen Fluge eine wachsende blaugekleidete Jungfrau, die mit beiden Händen einen grünen Kranz über ihr Haupt hält.«  (S. 493, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 6. Jg. 1905)


zurück