von Loebell


Jahrbuch des Deutschen Adels

II, 457

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1940

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 113


»Loebell, vormals Loebel genannt Leubel.  Evangelisch. - Preußen. - Schlesischer Uradel; kurländisches Indigenat d. d. 17. Febr. 1645 für Johann Loebel, Pastor zu Graesen; polnisches Indigenat d. d. Krakau 23. März 1676 für Johann Sigismund, Sohn des Vorigen. - W.: Gespalten; vorn von Silber über Schwarz schrägrechts geteilt, hinten Rot.  Auf dem Helme mit rechts rot-silberner und links schwarz-silberner Decke fünf Straußenfedern, zwei rote zwischen einer silbernen und zwei schwarzen.«  (S. 563, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück