von Langenn

(v. L.-Steinkeller, Lange von Münchhoff, v. Langen)


Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

V, 381, 384

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 151

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1904-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 22, 117


»Langenn und Langenn-Steinkeller.  Evangelisch. - Preußen (Provinz Brandenburg) und Mecklenburg. - Lausitzischer Uradel, der mit Bodo von Langenn in Lübbenau 1315 zuerst urkundlich erscheint. - W.: Geteilt; oben in Blau ein wachsender goldener Löwe, unten in Gold und Schwarz geschacht; auf dem Helme mit gold-blauen Decken der Löwe wachsend.«  (S. 479, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 5. Jg. 1904)


zurück