die von Krage +

(v. Kragen)


New Wappenbuch 1605

Seite 151, Nr. 15

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1109

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

V, 262

»Krage,  Diese adeliche Familie im Fürstenthum Anhalt und in selbiger Gegend ist zu unterscheiden von dem vornehmen Dänischen Geschlechte Krage oder Kragge, von welchem anderweit ausführlich soll gesaget werden.  Zuerst weiß man Heinrichen anzuführen, von demselben erzählet Spangenberg in der Mansfeld. Chron. daß er Anno 1513 wegen einer Schuld-Forderung von 800 Gülden mit den Grafen von Mansfeld in grosse Jrrung gerathen.  Eckard besaß um das Jahr 1580 das in dem Amte Zörbig gelegene Guth Siegersdorff, und war ein Großvater Heinrichs, Fürstlichen Anhältischen Raths und Domherrns zu Halberstadt.  Dessen Sohn gleiches Nahmens als Fürstlicher Hofmarschall und Landes-Hauptmann zu Zerbst Anno 1667 verstorben, um welche Zeit auch Casimir Dietrich Krage als Fürstl. Zerbstischer Landes-Hauptmann und Cammer-Rath floriret.  Becmanns Anhältische Historie L. 7 p. 195«  (c. 1109, Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon, 1740)


zurück