die Edlen Herren von Kotzau

(a. d. H. der Markgrafen von Brandenburg-Kulmbach)


Historisches Taschenbuch des Adels im Königreich Hannover, 1840

Seite 183

Siebmacher's großes Wappenbuch

II, 3. Abt. Seite 12

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1849-1941


»Kotzau.  Lutherisch. - Reichsfreiherr mit Wappenbesserung Laxenburg 19. Juni 1738 (für die Brüder Friedrich Christian Wilhelm und Friedrich August Edle Herren von Kotzau, Söhne des Markgrafen Georg Albrecht zu Brandenburg-Culmbach aus seiner morganatischen Ehe mit Regina Magdalena Lutze, späteren Frau von Kotzau [Name eines 1659 + vogtländ. Uradelsgeschlechts]); immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Freiherrenklasse 13. März 1813. - W. (1738): Geviert mit rotem Herzschild belegt, darin ein silberner Widder; 1 und 4 in Silber ein aufsteigender rot-bezungter und -bewehrter schwarzer Adler, 2 und 3 in Rot 2 goldene Schräglinks-Balken.  Freiherrenkrone und 3 gekrönte Helme; auf dem rechten mit blau-silbernen Decken der Adler, auf dem mittleren mit rot-silbernen Decken der Widder, auf dem linken mit rot-goldenen Decken 5 goldene Lanzen mit rot-goldenen Fähnchen.«  (S. 227, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, Teil B, 91. Jg. 1941)


zurück