von Könitz


New Wapenbuch 1605

Seite 146, Nr. 5

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 814

Genealogische Adels-Historie (& Ahnentafeln)

3. Teil, Seiten 109, 229, 573-581

Wappenbuch des gesammten Adels des Königreichs Bayern

XVI, 35

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1906-1939

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1859-1940

Genealogisches Handbuch des in Bayern immatrikulierten Adels

II


»Könitz.  Lutherisch. - Thüringischer Uradel des Orlagaues, der mit Ritter Adalbert von Könitz 21. Febr. 1125, Otto und Henricus de Conez, milites, 14. Sept. 1306 urkundlich zuerst erscheint. - W.: In Silber zwei aufrechtstehende, mit den Ecken sich berührende und überall an den Schildesrand anstoßende rote Wecken.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken ein wachsender mit von Silber und Rot abgeteiltem Wams bekleideter Neger mit gestümmelten Armen und links abfliegender, rot-silbern gewundener Stirnbinde.«  (S. 409, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 7. Jg. 1906)


zurück