von Ketelhodt


Genealogische Adels-Historie

3. Teil, Seite 525-558

Siebmachers großes Wappen-Buch, Supplemente 1753-1806

I, 12, Nr. 5

Historisches Taschenbuch des Adels im Königreich Hannover, 1840

Seite 169

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1856-1942

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seite 121

Genealogisches Taschenbuch der Ritter- u. Adels-Geschlechter

IV, 183 (Ahnentafel)

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 13, 27, 59, 107


»Ketelhodt.  Evangelisch. - Niedersächsischer Uradel, der mit Vredeber Ketelhodt 1230 urkundlich (Ratzeburger Zehntregister, vgl. Lisch, Urk. des Geschlechts Hahn, Band I, S. 37) auftritt. - Schwarzburg-rudolstädtische Anerkennung des Freiherrenstandes Schwarzburg 29. Aug. 1913 (für die Nachkommen des Johann Friedrich Freiherrn von Ketelhodt). - W. (Stammwappen): In Silber 3 (2, 1) schwarze Kesselhüte mit roten Bändern.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken ein armloser geharnischter Mann in schwarzem Kesselhut.«  (S. 218, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, Teil A, 92. Jg. 1942)


zurück