von Kauffungen +

(von Brunn gen. v. K.)

Stammsitz Kaufungen, s. Penig


Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 751

Genealogische Adels-Historie (Ahnentafeln)

3. Teil, Seite 882

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 118

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1906


»Kauffungen.  Erloschen.  Evangelisch. - Kursächsischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Penig a. Mulde, Königreich Sachsen, der mit Henricus de Khoufungen 1231 zuerst urkundlich erscheint. - W.: Durch 1½ Spitzen von Gold und Rot schräg geteilt; auf dem Helme mit gold-roten Decken ein offener, ebenso geteilter Flug.«  (S. 360, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 7. Jg. 1906)


zurück