von Gutzmerow

(vgl. auch die Wappen derer von Hertzberg, von Podewils, von Stojentin und von Tauentzien)


Erneuert- und Vermehrtes Wappen-Buch 1703

III, 157, Nr. 3

Siebmacher’s großes Wappenbuch

III, 2. Abt. Seite 155

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

IV, 114

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1916-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 45, 67


»Gutzmerow.  Im Mannesstamme erloschen.  Evangelisch. - Pommerscher Uradel, der mit Gotzmer, Ritter, 14. Aug. 1341 urkundlich (s. Beiträge zur Gesch. des uradel. Geschlechts von Stojentin, S. 1) zuerst erscheint und mit Lorentz von Gutzmerow, 1400, Herrn auf Freist usw., die Stammreihe beginnt. - W.: Geteilt; oben in Silber ein wachsender Hirsch, unten von Schwarz und Gold geschacht.  Auf dem Helme mit rechts rot-silbernen, links schwarz-goldenen Decken 5 (rot, silbern, rot, silbern, rot) Straußenfedern.«  (S. 159, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 38. Jg. 1939)


zurück