von der Goltz

(v. d. G.-Domhardt, van d. G.)


New Wapenbuch 1605

Seite 176, Nr. 8

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 679

Hellbachs Adels-Lexikon

I, 446

Siebmacher’s großes Wappenbuch

III, 1. Abt. Seite 9

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 89

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1910-1940

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1854-1940

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser

1831-1940

Nederland’s Adelsboek

1911, 1913

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 10, 13, 35, 40, 44, 72, 80


»Goltz.  Evangelisch. - Neumärkischer Uradel, der mit Arnoldus de Golcze 1297 urkundlich zuerst erscheint. - W.: In Rot ein silberner Sparren.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken drei schwarze Hahnenfedern.«  (S. 261, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Uradeligen Häuser, 11. Jg. 1910)


zurück