von Le Fort

(le Fort gen. le Picard)


Siebmachers großes Wappen-Buch, Supplemente 1753-1806

X, 19, Nr. 12

Siebmacher’s großes Wappenbuch

III, 1. Abt. Seite 42

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

III, 304

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1859-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 12, 61


»le Fort.  In Mecklenburg u. Preußen. - Reichsfreiherr mit Verleihung des nachstehenden Wappens 22. Dec. 1698. - W.: in Blau ein nach der rechten Seite gehender silberner Elephant mit aufgehobenem Rüssel; derselbe trägt auf dem Rücken über einer goldenen Decke, die mit einem schwarzen Doppeladler, der im Schnabel einen goldenen Ring hält, belegt ist, einen braunen Zinnenturm, worin oben ein, unten zwei Fenster sichtbar sind.  Freiherrenkrone.  Auf dem gekrönten Helm mit blausilbernen Decken erscheint der schwarze Doppeladler mit dem Ring.  Schildhalter: zwei auswärts sehende goldene Löwen mit ausgeschlagener rother Zunge und aufgeworfenem Schweif.«  (S. 194, Gotha. genealog. Taschenbuch der freiherrlichen Häuser, 9. Jg. 1859)


zurück