Herzöge von Croy

(v. Cr.-Dülmen)


Siebmachers großes Wappen-Buch, Supplemente 1753-1806

I, 16, Nrn. 1-4

Genealogisches Reichs- und Staats-Handbuch

1804, II, 308

Gothaischer Genealogischer Hofkalender

1812-1942

Genealogisches Jahrbuch des deutschen Adels

II, 92

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

II, 370


»Croy-Dülmen.  Kath. - In  Frankreich, Belgien und im preuß. Westphalen. - Residenz: Dülmen. - Besitzungen: die Herrschaft Dülmen im preuß. Westphalen, 5½ QM. mit 16156 Einw.

Karl v. Croy, 9. April 1486 Reichsfürst u. Fürst v. Chimay, ohne männl. Nachkommenschaft verstorben; sein jüngerer Bruder Anton Stammvater des Hauses Croy; Antons Enkel Philipp 1592 erster Graf v. Solre, Grand von Spanien 1r Cl. 1598, Fürst 19. Oct. 1677, franz. Herzog 1768, Virilstimme unter den Fürsten u. Herren auf dem Landtage vom preuß. Westphalen 27. März 1824, erbl. Mitglied der Herrenkurie des preuß. Vereinigten Landtags 3. Febr. 1847. - W.: in Silber drei rothe Querbalken.  Devise: Souvenance.«  (S. 115, Gotha. genealog. Hofkalender, 85. Jg. 1848)


zurück