von Büttner (1787)


Siebmacher’s großes Wappenbuch

III, 2. Abt. Seite 104

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

II, 141

Stammbuch des blühenden und abgestorbenen Adels in Deutschland

I, 199

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1908-1930

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 58, 115, 144


»Büttner.  Evangelisch und katholisch. - Preußischer Adel und schlesisches Inkolat Berlin 20. Nov. 1787 (für Peter Elias Büttner, Herrn auf Schmardt, Kr. Kreuzburg, ehem. Oberförster in Königl.-Dombrowka, mit dem auch die Stammreihe beginnt). - W. (1787): Durch blauen Schrägrechts-Balken geteilt; oben in Gold ein flüchtiger natürlicher Hirsch, unten in Silber eine schrägrechts gestellte braune Butte.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken ein aus einem gestürzten goldenen Triangel wachsendes Vergißmeinnicht an grünem Blätterstengel zwischen offenem, schwarzen Fluge.«  (S. 114, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Alter Adel und Briefadel, 22. Jg. 1930)


zurück