von Brockhusen

(v. Brockhausen, v. Bruchhausen)


Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 263

Historisches Taschenbuch des Adels im Königreich Hannover, 1840

Seite 98

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

II, 82

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seite 40

Siebmacher's großes Wappenbuch

VII, 2. Abt. Seite 23

Stammbuch-Blätter des norddeutschen Adels

Seiten 55, 56

Jahrbuch des Deutschen Adels

I, 326

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1940


»Brockhusen (Brockhausen und Bruchhausen).  Evangelisch und katholisch. - Preußen (Pommern und Brandenburg). - Niedersächsischer Uradel, in seiner Stammheimat 1833 erloschen, aber fortblühend in einem pommerschen, hier seit dem XIII. Jahrhundert nachweisbaren Stamme. - W.: In Blau ein aufgerichteter roter Fuchs (in späterer Zeit vielfach ein goldener Balken, begleitet oben von drei goldenen Sternen nebeneinander und unten von einem laufenden Fuchse).  Auf dem Helme mit blau-roter Decke drei natürliche Pfauenfedern.«  (S. 140, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück

www.von-brockhusen-brockhausen-bruchhausen.de