von Brand


New Wapenbuch 1605

Seite 176, Nr. 14

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 230

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

II, 9

Siebmacher's großes Wappenbuch

III, 2. Abt., 2. Band, 1. Teil Seite 27

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1905-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 5, 58


»Brand (Neumark).  Evangelisch. - Neumärkischer Uradel, vermutlich mit dem deutschen Orden aus Franken eingewandert, der mit Everhardus de Brand 1275 urkundlich (s. Riedel, Cod. dipl. Brandenburg II, p. 451) zuerst erscheint.  Die sichere Stammreihe beginnt mit Georg von Brand, 1465-99. - Besitz: Die Waldgüter Lauchstädt und Dolgen (4046 ha), seit 1671 bzw. 1828 im Besitz, und Wutzig und Hermsdorf (2450 ha), seit 1645 bzw. 1476 im Besitz, alle Kr. Friedeberg, Neumark. - W.: In Silber ein roter Hirschkopf mit Hals.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein zwölfendiges rotes Hirschgeweih.«  (S. 73, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 38. Jg. 1939)


zurück