von Both


Historisches Taschenbuch des Adels im Königreich Hannover, 1840

Seite 93

Archiv für Geschichte und Genealogie, 1842

I, 264

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 595

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seite 32

Siebmacher's großes Wappenbuch

III, 5. Abt. Seite 2

Jahrbuch des Deutschen Adels

II, 34

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1942


»Both.  Evangelisch. - Mecklenburgischer Uradel, der mit Hasse Bot, miles, 21. Mai 1273 urkundlich (Cod. diplom. Lubicensis, II. Abt., Urk.-Buch des Bistums Lübeck, Band I, S. 221/22)  zuerst erscheint und mit Hinricus Bot, miles, 27. Jan. 1309 urkundlich (Meckl. Urk.-Buch, Nr. 3284) die Stammreihe beginnt. - W. (ältestes Siegel von 1318): In Silber ein rotes Boot.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken das Boot, rechts und links mit je 4 schwarzen Hahnenfedern besteckt.«  (S. 40, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 41. Jg. 1942)

»Both.  Evangelisch und katholisch. - Beide Mecklenburg und Preußen. - Mecklenburgischer Uradel, der mit Hans Bot 1270 zuerst urkundlich erwähnt wird. - W.: In Silber ein rotes Boot.  Auf dem Helme mit rot-silberner Decke ein vorn und hinten mit je vier schwarzen Hahnenfedern bestecktes rotes Boot.«  (S. 108, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück