von Bornstedt

Stammsitz Bornstedt, s. Haldensleben


New Wapenbuch 1605

Seiten 54, Nr. 14; 177, Nr. 5

Hellbachs Adels-Lexikon

Seite 169

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 580

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seite 30

Siebmacher's großes Wappenbuch

III, 2. Abt., 2. Band, 1. Teil Seite 25

Jahrbuch des Deutschen Adels

III, 46

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 58, 98


»Bornstedt.  Evangelisch. - Preußen (Brandenburg) und Schweden. - Magdeburgischer Uradel, dessen Stammsitz Bornstedt im Kr. Neuhaldensleben ist und der mit Hermann von Bornstedt, 1232 Mönch im Kloster Hillersleben, und Heinrich von Bornstedt, 1237-1247, urkundlich zuerst erwähnt wird. - W.: In Silber eine gestülpte rote Tatarenmütze.  Auf dem Helme mit rot-silberner Decke eine mit roten und silbernen Federn besteckte Mütze wie im Schilde.«  (S. 106, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück