von Borch

(eines Stammes mit den Herren von Querfurt)


Die Rittermatrikeln des Herzogthums Magdeburg, 1860

Seiten 42, 55

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 564

Genealogisches Taschenbuch der Ritter- u. Adels-Geschlechter

1877

Stammbuch-Blätter des Norddeutschen Adels

Seite 38

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1922-1939

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1922

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 58


»Borch.  Evangelisch. - Magdeburgischer Uradel der seine Abkunft von den Edelfreien von Querfurt herleitet und mit Adalelminus de Burg et Gernodius filius ejus 29. März 1142 urkundlich (Origin. im Staatsarchiv Magdeburg; vgl. Riedel, cod. dipl. Brandenb. A III, S. 79) zuerst erscheint. - W.: In Silber 3 rote Balken.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein offener, silberner Flug.«  (S. 116, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Deutscher Uradel, 23. Jg. 1922)


zurück