von Bockum gen. Dolffs


Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 502

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seiten 58

Siebmacher's großes Wappenbuch

III, 2. Abt., 2. Band, 1. Teil Seite 22

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1901-1941

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1925-1941


»Bockum genannt Dolffs.  Evangelisch. - Preußen (Provinz Westfalen). - Westfälischer Uradel, dessen Stammsitz das Haus Bockum, Kr. Meschede, ist und der 1322 mit Adolfus von Boychem zuerst urkundlich erwähnt wird.  (Der Beiname Dolffs dürfte wohl aus dem Vornamen Adolfus entstanden sein.) - W.: In Blau eine von drei (2, 1) silbernen Gleven (Lilien) begleitete rote Rose.  Auf dem Helme schwebend die rote Rose zwischen offenem blauem Flug, belegt je mit der silbernen Gleve.«  (S. 105, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 2. Jg. 1901)


zurück