von Biesenbrow +

(v. Biesenbroh)


New Wapenbuch 1605

Seite 175, Nr. 3

Genealogische Adels-Historie (& Ahnentafeln)

1. Teil, Seite 56; 2. Teil, Seiten 8, 697, 701, 1072, 1078; 3. Teil, Seite 117-121

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 147

Hellbachs Adels-Lexikon

Seite 142

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 424

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 20


»Biesenbron,  Diese alte adeliche Familie ist Märckischer Ankunfft, allwo auch ihr Stamm-Haus Biesenbron gelegen.  Sie ist mit Hans Joachim, einem Enckel Heinrichs auf Biesenbron, und Sohn Johann Christophs von und zu Biesenbron, in Meissen kommen, allwo er die Güter Neuenhof, Lauterbach &c. an sich gebracht, und am Chur-Sächsischen Hofe, mit Anfange des vorigen Seculi, Ober-Jägermeister worden.  Ob sein Sohn Hans Christoph auf Neuenhof seinen Ast beschlossen, und ob noch eine Branche in der Marck Brandenburg florire, kan man nicht sagen.  Königs Adels-Hist. T. III f. 117 seq.«  (c. 147, Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon, 1740)


zurück