von Bestenbostel +

Stammsitz Bestenbostel, sw. Wietze


Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 129

Historisches Taschenbuch des Adels im Königreich Hannover, 1840

Seite 367

Siebmacher's großes Wappenbuch

II, 9. Abt. Seite 3


»Bestenbostel,  Eine alte adeliche Familie in dem Lüneburgischen, von welcher man in Pfeffingers Braunschweigischen Hist. P. I p. 999 Tönnies von Bestenbostel Anno 1570 mit dem Zehenden zu Orgenbostel belehnet findet.  Adolph August war Anno 1680 Hertzoglich Gothaischer Stallmeister.  Ein Königlich Dänischer Obrister und Commandant des Castells zu Copenhagen starb Anno 1719 ledigen Standes.  Sein Bruder N. Königlich Dänischer Obrist-Lieutenant und Jägermeister in Pommern, war Jahres vorher gestorben.  Ein Königlich Pohlnischer und Chur-Sächsischer Obrister von Bestenbostel that sich An. 1736 hervor.«  (c. 130, Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon, 1740)


zurück