von Bacmeister (1913)


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1915-1942

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 53


»Bacmeister.  Evangelisch. - Das Geschlecht erscheint 1284-1399 urkundlich in Goslar und 1407-95 in Braunschweig, wo die Stammreihe mit Ludeke Backmeister, 1472 Bürger daselbst, beginnt. - Preußischer Adel Berlin 16. Juni 1913 (für Ernst August Max Bacmeister, Königl. preuß. Gen. der Inf. z. D.). - W. (1913): Geteilt; oben in Rot 2 aus der Teilung wachsende, je auswärts geneigte natürliche Kleestengel, unten in Gold 2 quer übereinander liegende schwarze Backschaufeln, die obere nach rechts, die untere nach links gekehrt.  Auf dem gekrönten Helme mit rechts rot-silbernen, links schwarz-goldenen Decken ein wachsendes silbernes Roß.«  (S. 17, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 34. Jg. 1942)


zurück