von Andlaw

(v. A.-Homburg, v. und zu A.-Birseck, v. Andlau)

(eines Stammes mit denen von Berckheim)


New Wapenbuch 1605

Seite 192, Nr. 3

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 26

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1848-1920

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser

1835-1942

Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 78

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 2, 53, 63, 144


»Andlaw-Birseck.  Im Mannesstamme erloschen.  Katholisch. - Elsässischer Uradel, der 1150 zuerst urkundlich erscheint; Reichsfreiherr d. d. Wien 16. März 1676; böhmisches Inkolat im Herrenstande d. d. Wien 3. April 1819. - W.: In Gold ein rotes Kreuz.  Auf dem gekrönten Helme ein wachsender gekrönter graubärtiger Mann mit hermelinbesäumtem goldenen Ober- und rotem Unterkleid.«  (S. 5, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 60. Jg. 1910)


zurück