von Abercron


Siebmacher's großes Wappenbuch

III, 2. Abt., 2. Band, 1. Teil Seite 3

Der Adel Mecklenburgs, 1864

Seite 1

Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser

1891-1894

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1922-1940

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 20, 53, 73, 144


»Abercron.  Evangelisch. - Adelsgeschlecht, das zu Anfang des 18. Jahrhunderts in Dänemark auftritt und seiner Überlieferung nach von den schottischen Abercrombie of Birkenbog abstammt, deren Wappen es neuerdings angenommen hat.  Mit Christian Friedrich von Abercron, * 1749, + 1815, kommt das Geschlecht nach Deutschland. - W.: a) Geviert; 1 in Silber eine goldene Harfe, 2 in Rot 2 silberne Balken, überhöht von einem silbernen Stern, 3 in Rot ein geharnischter Rechtsarm, der in der Faust ein blankes Schwert schwingt, 4 in Silber ein roter Löwe.  Adelskrone.  b) (seit 1911): In Silber ein von 3 blauen Eberköpfen begleiteter roter Balken.  Auf dem Helme mit blau-rot-silbernen Decken ein aufsteigender golden-bewehrter natürlicher Falke.«  (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 32. Jg. 1940)


zurück