von Abendroth (1793)

(Göttling v. A.)


Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon

I, 4

Siebmacher's großes Wappenbuch

II, 3. Abt. Seiten 19, 29

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1911, 1912, 1914, 1916, 1918, 1920, 1922, 1925, 1930, 1935, 1939

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 9, 53, 73


»Abendroth.  Evangelisch. - Reichsadel Wien 17. Dez. 1793 (für Christian Friedrich Abendroth, Herrn auf Kössern, mit dem auch die Stammreihe beginnt); kursächsische Anerkennung laut Reskript 4. Jan. 1797 (für denselben). - W. (1793): Geteilt; oben in Schwarz 3 (1, 2) goldene Sterne, unten in Rot ein steigender silberner Mond.  Auf dem gekrönten Helme mit rechts schwarz-goldenen, links rot-silbernen Decken der Mond zwischen offenem, rechts golden-schwarz, links silbern-rot geteilten Fluge.«  (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 31. Jg. 1939)

#

»Abendroth.  Evangelisch. - Reichsadelstand Wien 17. Dez. 1793 (für Christian Friedrich Abendroth, Herrn auf Kössern); kursächsische Anerkennung laut Reskript 31. Dez. 1796 (für denselben). - W. (1793): Geteilt; oben in Schwarz drei (1, 2) goldene Sterne, unten in Rot ein steigender silberner Mond.  Auf dem gekrönten Helme mit rechts schwarz-goldenen, links rot-silbernen Decken der Mond zwischen offenem, rechts golden-schwarz, links silbern-rot geteilten Fluge.«  (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Briefadeligen Häuser, 5. Jg. 1911)


zurück